Referenz Juni

Neugestalltung des Showrooms

Speziell angefertigte ZKD Arbeitstische und Büromöbel nach Kundenwunsch.
weiterlesen>>

Referenz März

Neumöblierung in ARA am Zürichsee

Das Büro „Mitarbeiter“ wurde mit fünf neue modernen und attraktiven Tischen und einem modularen Schranksystem ausgestattet.
weiterlesen>>

Tipps & Tricks

Optimierung des Arbeitstisches

Aufgrund unterschiedlicher Körpergrössen und Beinlängen ist es praktisch nicht möglich, eine Idealhöhe der Tischplatte zu definieren. Die Höhen von 720 mm oder 740 mm für nichtverstellbare Tischplatten (gemessen ab Boden bis zur Oberkante Tischplatte) ist daher nicht immer optimal.
weiterlesen>>

Sitzen Sie Richtig?

Viele fühlen sich unwohl am Arbeitsplatz, es könnte an Ihrer Sitzposition liegen.
weiterlesen>>

Optimierung des Arbeitstisches

Die Arbeitshöhe ist dann richtig eingestellt, wenn die Unterarme einen rechten Winkel zum Körper bilden. Die Schultern sollten dabei nicht hochgezogen werden.
Interessant ist, dass die Durchschnittsgrösse von neu ins Erwerbsleben eintretenden Personen grösser ist als gegenüber Austretenden. So empfiehlt sich eine Verstellbarkeit der Tischplatte im Höhenbereich zwischen 680 – 840 mm.

Die senn büroplanung ag empfiehlt Ihnen deshalb:

Verwenden Sie entweder einen manuell verstellbaren oder elektrisch höhenverstellbaren Arbeitstisch.

Rastereinstellbarer Arbeitstisch
Der Vorteil eines solchen Tisches ist, dass jeder Arbeitsplatz individuell der Körpergrösse der Mitarbeitenden angepasst werden kann. Sie brauchen keinen Hausdienst, welche Ihnen den Arbeitstisch in der Höhe verstellen muss. Ein einstellbarer Tisch sollte wenn möglich mit einem Kabelkanal und einer Kabelraupe versehen werden. Dank diesen geeigneten Anbauteilen, lassen sich die verschiedenen Kabel geordnet verstauen. Ein Kabel-Wirrwarr kann somit vermieden werden.

Sitz-/Steharbeitstisch
Der möglichst häufige Wechsel zwischen Sitzen und Stehen kann wohltuend wirken und helfen Beschwerden zu verhindern, die durch Bewegungsarmut entstehen. Ein Wechsel zwischen sitzender und stehender Tätigkeit bedeutet zusätzliche körperliche Arbeit und bedarf deshalb einer sehr bewussten Verhaltensänderung bei den Mitarbeitenden.